Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat setzt sich aus gut vernetzten Experten mit einem breiten Wissens- und Erfahrungsschatz zusammen. Die Mitglieder des Gremiums engagieren sich ehrenamtlich und unentgeltlich.

Clemens Jakobi

Stiftungsratspräsident, Dr. rer. nat, MBA

Nach seiner Ausbildung zum Apotheker, einem Traineeprogram, und der Promotion im Bereich der Mikrobiologie begann Clemens Jakobi seine Karriere im Bereich Verkauf und Marketing in der Pharmaindustrie. Komplettiert wurde sein Ausbildungspaket durch ein berufsbegleitendes MBA-Studium, unter anderem in den Vereinigten Staaten. Seit über 10 Jahren ist Clemens Jakobi in globalen Führungsfunktionen von Schweizer Pharma Unternehmen für die erfolgreiche Lancierung von Neuentwicklungen verantwortlich. Seine Erfahrung ist vor allem in den Bereichen Markteinführung, Entwicklung von innovativen Produkten, und Strategie gefragt.

Christa Furter

Verwaltungsrätin, Interims-Managerin, Unternehmensberaterin

Christa Furter ist Verwaltungsrätin, Interims-Managerin und Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Omni-Commerce B2B und B2C an. Sie hat langjährige Erfahrung als Führungskraft und Unternehmensleiterin in Internationalen und Schweizer Handelsfirmen. Ihre Weiterbildungen hat sie nach der Matura berufsbegleitend abgeschlossen, wie z. Bsp: Internationaler Hochschullehrgang General Management – UNIVERSITÄT SALZBURG, Leadership MBA Programm – INSEAD Business School / PPR Univercité, Certificate Programme International Retailmanagement der Universität St. Gallen.

Markus C. Krack

Prof. Dipl.-Ing.

Prof. Markus C. Krack ist am Institut für Business Engineering der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg-Windisch für das Forschungsgebiet Smart Factory verantwortlich. Neben seiner Forschungstätigkeit leitet er im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen die Vertiefungsrichtung «Supply Chain und Production Management». Nach seinem Studium in Maschinenbau arbeite er in verschiedenen leitenden Tätigkeiten in produzierenden Unternehmen. Von 2009 bis 2020 leitete Markus C. Krack die Technologietransferstelle FITT (Forschung-, Innovation- und Technologietransfer) an der FHNW welche die Schnittstelle zwischen Unternehmen und der Hochschule darstellt.

Hanspeter Rosenberg

Dipl. Ing. ETH

Nach seinem Studium als Dipl. Ing. ETH (Maschinenbau und Betriebswissenschaften) und einer Management Weiterbildung in den USA (AMA) war Hanspeter Rosenberg während mehr als 20 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen in mittleren und grossen Industrieunternehmen tätig, mit langjährigen Auslandaufenthalten in Europa, USA und Asien. Seit 20 Jahren ist er selbständiger Unternehmer und Berater von industriellen KMU mit den Schwerpunkten Unternehmensentwicklung, Innovation und Technologiemanagement. Als Genisuisse Coach begleitet er regelmässig Schweizer Startup-Unternehmen und ist in verschiedenen Verwaltungs- und Stiftungsräten aktiv.

Caspar Ruetz

Caspar Ruetz

eMBA/MBA Rochester-Bern / Certified Board Member – Foundation Board

Caspar Ruetz hat seinen Fokus ständig verändert, angepasst und erweitert: Hin zu Mehrwert und Nachhaltigkeit für die Zukunft. Er hat sich auf Mandate in verschiedenen Sektoren/Themen fokussiert, um seine langjährige Berufserfahrung und sein solides Know-How in Management, Wirtschaft, Finance und Innovation zu teilen. Er hat sich laufend weitergebildet und  zertifizieren lassen. Seine Leidenschaft ist es, mit themenbezogenenen Events Stellen zu verbinden und zu überraschen – immer den Menschen im Fokus. 

Seit 2016 kennt man Caspar Ruetz als Gemüse- und Fruchthändler – er pflegt die Wertkette von Saisonal: „Vom Bauern zum Gastronomen und/oder zum Endabnehmer“ direkt in die Stadt. 

Heiko Visarius

Dr. Ing. Bioengineering/Medtech Experte

Nach seinem Ingenieurstudium und einem Ph.D. in den USA war Heiko Visarius während vieler Jahre in leitenden Positionen in internationalen Medtech-Unternehmen tätig. Ein MBA-Studium mit Schweizer und US-Abschluss vervollständigte seine berufliche Ausbildung. Mit dieser Kombination aus akademischem Wissen und grosser Praxiserfahrung kann er heute als Coach und Berater in zahlreichen Bereichen wie Verkauf, Marketing, Forschung und Entwicklung, Finanzen, Organisation und Führung wertvolle Beiträge leisten.

Ehemalige Präsidenten und Stiftungsräte

Wir danken den ehemaligen Mitgliedern des Stiftungsrats für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz für den Swiss Excellence Product Award und damit verbunden für Innovation am Werkplatz Schweiz.

Karl Wüthrich

Ehemaliger Stiftungsratspräsident, Rechtsanwalt

Peter Amacher

Prof., Dipl. Ing. ETH

Nach dem Diplom in Maschinenbau an der Fachhochschule Biel (CH), studierte Peter Amacher an der ETH in Zürich Verfahrensingenieur. Er hatte leitende Funktionen in internationalen Firmen und führte ein börsenkodiertes Unternehmen. Er half als Präsident der Fachhochschule Aargau beim Aufbau der Fachhochschule Nordwest-Schweiz (FHNW) als der verantwortlicher Projektleiter. Er vertrat die Fachhochschulen im Ausschuss des Nationalfonds. Prof. Amacher half mit bei der Gründung mehrere Firmen und ist in Verwaltungsräten und Stiftungen tätig.

Werner Berner

Dipl. Ing., Dr. phil. nat.

Nach dem Diplom in Maschinenbau an der Fachhochschule Brugg-Windisch (CH), studierte Werner Berner an der Philosophisch- naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (CH) und schloss mit dem Doktorat in Physik ab. Er hatte leitende Funktionen in international tätigen Firmen inne und war unter anderem für den Aufbau einer Produktionsfirma für orthopädische Implantate und deren internationaler Supply Chain verantwortlich. Dr. Berner ist Gründer und Präsident der Berner Partners AG, einer Beratungs und Engineeringfirma. Weiterhin ist er Verwaltungsrat in unterschiedlichen Firmen aus dem medizinischen Bereich und Stiftungsratspräsident mehrerer Stiftungen.

Willy Schlachter

Prof. Dr. sc. techn. ETH

Nach dem Diplom als Masch.-Ing., dem anschliessenden Doktorat an der ETH Zürich und einem Aufenthalt als Visiting Assistant Professor an der Naval Postgraduate School, Monterey/California war Willy Schlachter in verschiedenen Funktionen bei der Brown Boveri-Sulzer Turbomaschinen AG, Gebrüder Sulzer, Brown Boveri und ABB tätig. 1987 erhielt er einen Ruf als o. Prof. an die Universität Stuttgart, den er aus familiären Gründen nicht annehmen konnte. 1990 nahm er als
Abteilungsvorstand Maschinenbau seine Lehrtätigkeit an der HTL Brugg-Windisch auf und übernahm mit der Überführung der HTL in Fachhochschulen Leitungsfunktionen an der FH Aargau und an der FH Nordwestschweiz. Willy Schlachter ist Mitherausgeber der beiden Bände «Ingenieure bauen die Schweiz», NZZ Libro, und Mitautor des 2019 im Carl Hanser Verlag erscheinenden Buches «Energie in
der Kunststofftechnik».

Hans Studler

Dipl. Elektro Ing. HTL

Nach dem Studium in Elektrotechnik an der Fachhochschule Biel (CH) und einer Management Weiterbildung in Frankreich an der INSEAD, Fontainebleau war Hans Studler in leitenden Funktionen bei namhaften, internationalen Industrieunternehmen mit langjährigen
Aufenthalten primär in Asien und USA tätig. Produktschwerpunkte waren Engineering, Kunststoffe, Kühl- & Wärmetechnik, Automation, Mess- & Regeltechnik, Fluid- & Absperrtechnik sowie International Engineering Consulting & Knowhow Transfer in global zukunftsträchtigen Marktsegmenten. Verwaltungsratsmandate und Mitarbeit in Technologieorientierten Stiftungen sind nun im Vordergrund.

Andreas Sütsch

EMBA HSG / CFO

Unternehmer, Berater und Projektleiter mit Erfolgsausweisen in der Führung von Unternehmen sowie der Realisierung komplexer Projekte. Reicher Erfahrungsschatz als Unternehmer im KMU Bereich, Interimsmanager auf C-Level (CFO/CIO) und Projektleiter von Organisations- und IT-Projekten. Aktiv als Coach und Mentor von Jungunternehmern und als Mitglied in Vorständen und Steuerungsausschüssen. Insgesamt 25 Jahre in Führungspositionen tätig.