Perovskia Solar und DynaRoads gewinnen den Swiss Excellence Product Award 2023

Am 21. September 2023 fand im Technopark Winterthur die Verleihung des Swiss Excellence Product Awards statt. Mit diesem Preis werden jedes Jahr innovative Schweizer Produkte in den Kategorien Startup und KMU ausgezeichnet. Die Präsentationen der Finalisten zeigten auf eindrückliche Weise, wieviel innovative Kraft in Schweizer Unternehmen steckt. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner PEROVSKIA SOLAR AG und DynaRoads AG sowie an die Finalisten accroma labtec, Dagsmejan Ventures AG, macu4 und Oncobit AG.

Die Gewinner des Swiss Excellence Product Awards wurden aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählt. Die Jury besuchte die Kandidaten der Shortlist und wählte pro Kategorie je drei Finalisten aus. Bewertet wurden der Innovationsgehalt, das Wertschöpfungspotenzial sowie die Qualität des Businessmodells und des Vermarktungskonzepts.

Der Gewinner bei den Startups heist PEROVSKIA SOLAR AG mit digital gedruckten Solarzellen, mit denen jedes elektronische Gerät ausgerüstet werden kann. Bei den KMUs konnte sich DynaRoads AG mit DynaSwitch, einer Weiche für die vollautomatische Wechselverkehrsführung auf Hochleistungsstrassen, durchsetzen.

Der lange Weg von der Idee zum Markt

Innovationen sind für jedes Unternehmen eine echte Herausforderung. Das zeigten die diesjährigen Keynotes. Adrian Müller, Vice President & Managing Director von HP Germany/Austria/Switzerland brachte die Sicht eines weltweit agierenden Grossunternehmens ein. Adrian Helbling, Gründer und & CEO von Ecoparts, erzählte uns, wie er mit viel Herzblut und Ausdauer seine Idee, Metallteile 3-D zu drucken, schliesslich zum Erfolg brachte. Die Gewinnerin des letztjährigen Swiss Excellence Awards für Startups, Ronja Müller-Bruhn sprach in ihrem Referat über die Herausforderungen für Startups und zeigte, welche Meilensteine der im 2022 prämierte STIMIT Aktivator in den vergangenen zwölf Monaten erreicht hat.

Beeindruckende Innovationen und Pitches

Perovskia Solar SA überzeugte die Jury in der Kategorie Startup. Das junge Unternehmen rund um CEO Anand Verma und COO Dr. Toby Meyer stellt massgefertigte, digital gedruckte Solarzellen für fast jedes Gerät her. Die Solarzellen sind sehr effizient und funktionieren auch in Innenräumen ausgezeichnet. Das eröffnet neue Möglichkeiten – sowohl für das Internet of Things als auch für Smartwatches, Tracker, Sensoren und vieles mehr. Dazu Dr. Heiko Visarius in seiner Laudatio: «Perovskia Solar ist ein Glücksfall. Anand Verma, ein Ingenieur aus Indien, der nach vielen internationalen Stationen zur EMPA kam, traf den EPFL Chemiker mit Entrepreneur-Gen Toby Meyer, einen Pionier in der industriellen Photovoltaik. Das Resultat: High-End Photovoltaik, die massgefertigt gedruckt werden kann. Ein Game-Changer, für den sich namhafte Tech-Player interessieren.»

In der Kategorie KMU machte die Firma DynaRoads mit ihrer Strassenweiche DynaSwitch das Rennen. Diese ermöglicht eine vollautomatische Wechselverkehrsführungen auf Hochleistungsstrassen wie z.B. Autobahnen. Dabei wird eine 51m lange Stahlwand schnell, verwindungsfrei und präzise ausgeschwenkt und verriegelt. Am Ende des Schwenkprozesses muss die «Weiche» fest fixiert sprich verschlossen werden. Dieses geschieht bei DynaSwitch vollautomatisch. Sie muss zudem Kräfte von möglichen Kollisionen von Lastwagen und PWs aufnehmen können. «Die Strassenweiche ist nicht nur vollautomatisch schwenkbar und äusserst stabil, sie ist auch energieautark und kann auch bei einem Stromausfall genutzt werden. Ein durch und durch beeindruckendes Schweizer Produkt», betonte Markus Krack, Mitglieder der Jury in der Laudatio. 

Weitere Finalisten in der Kategorie Startup waren: macu4 – mit online konfigurierbaren Unterarm- und Handprothesen, die just in time in 3D gedruckt werden, sowie Oncobit  –  mit einer radikal vereinfachten, hochempfindlichen digitalen PCR-Lösung für die Überwachung patientenspezifischer Krebsmarker mittels Blutproben. In der Kategorie KMU standen die Firmen accroma labtec – mit einer Lösung für die Automatisierung der Vorbereitung von Laborproben, und Dagsmejan – mit innovativer, nach wissenschaftlichen Kriterien getesteter Schlafbekleidung in der Endauswahl.

Dr. Clemens Jakobi, Präsident der Stiftung Swiss Excellence zeigte sich sehr erfreut über den hohen Innovationsgehalt der Produkte, die im Rennen waren. «Hervorragende Pitches, verdiente Gewinner und begeisternde Keynotes. Der Swiss Excellence Product Award 2023 war ein ausgezeichneter Jahrgang, der zeigte, wieviel Innovationskraft in Schweizer Unternehmen steckt.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert